PLUTA-Restrukturierungsexperte Dr. Christian Kaufmann ist vorläufiger Insolvenzverwalter des Hotels Strandlust
Wir helfen Unternehmen.

PLUTA-Restrukturierungsexperte Dr. Christian Kaufmann ist vorläufiger Insolvenzverwalter des Hotels Strandlust

6. April 2020 · Bremen · Geschäftsfeld Insolvenzverwaltung

Sanierungsexperte Dr. Christian Kaufmann von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH ist vorläufiger Insolvenzverwalter der Strandlust GmbH & Co. KG. Das Amtsgericht Bremen hat die vorläufige Verwaltung am 2. April 2020 angeordnet und den erfahrenen Anwalt zum vorläufigen Verwalter bestellt. Die Gesellschaft betreibt das Hotel Strandlust in Bremen-Vegesack direkt an der Weser, eine Institution in Bremen-Nord.

Grund für den Antrag ist der massive Umsatzrückgang infolge der Corona-Krise, u. a. auch aufgrund der behördlich angeordneten Restriktionen im Hotel- und Gastgewerbe, und damit einhergehende Liquiditätsschwierigkeiten. Auch die dazugehörige Verwaltungsgesellschaft, die Strandlust Verwaltungs-GmbH, sowie die PhTh Hotel Management GmbH haben Insolvenzanträge gestellt, auch hier ist Dr. Kaufmann zum vorläufigen Verwalter bestellt worden.

Die Strandlust GmbH & Co. KG beschäftigt aktuell 45 Voll- und Teilzeitkräfte sowie drei Azubis. Alle Beschäftigten befinden sich derzeit in Kurzarbeit. Bei der PhTh Hotel Management GmbH sind zwei Mitarbeiter angestellt.

PLUTA-Restrukturierungsexperte Dr. Christian Kaufmann verschafft sich derzeit einen ersten Überblick über die aktuelle Situation der Gesellschaften. Gemeinsam mit seinem PLUTA-Team analysiert er die finanzielle Lage. Dr. Kaufmann sagt: „Die Corona-Krise stellt viele Branchen vor große Schwierigkeiten. Besonders betroffen sind unter anderem Hotels und Gastronomiebetriebe, die aufgrund der aktuellen Lage nahezu keine Umsätze erzielen. Dennoch habe ich die Hoffnung, dass wir eine langfristige Lösung für das bekannte Bremer Hotel finden können. Dazu arbeiten wir eng mit der Geschäftsführung zusammen und führen Gespräche mit allen Beteiligten.“

Das Hotel Strandlust verfügt über 52 Zimmer, drei Junior Suiten und drei Apartments. Es wird auch als Veranstaltungsort für verschiedene Events genutzt. Mit insgesamt sechs Tagungsräumen und einem großen Saal bietet das Hotel Platz für bis zu 600 Personen. Es betreibt zusätzlich ein eigenes Restaurant.

Geschäftsführer Philipp Thiekötter erklärt: „Die aktuelle Situation ist schwierig für unser Hotel und stellt uns vor ganz neue Herausforderungen. Jetzt ist unser Ziel, dass wir eine geeignete Lösung finden und das Hotel eine Zukunft hat. Dafür werden wir den vorläufigen Verwalter bestmöglich unterstützen. Auch nach der Coronakrise sollen unsere Gäste im Hotel Strandlust den Flair des Bremer Nordens genießen können.“

PLUTA Experte

Dr. Christian Kaufmann

Dr. Christian Kaufmann
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

Ihr Pressekontakt

Patrick Sutter
relatio PR

+49 89 210 257-22

Als PDF herunterladen