PLUTA-Experten verhandeln mit Investor über Verkauf und Neustart des Wochenblatts in Ravensburg
Wir helfen Unternehmen.

PLUTA-Experten verhandeln mit Investor über Verkauf und Neustart des Wochenblatts in Ravensburg

10. Januar 2018 · Ulm · Geschäftsfeld Insolvenzverwaltung

Michael Wahl und Reinhard Wünsch von PLUTA führen derzeit intensive Verhandlungen mit einem Investor aus Süddeutschland, der das Wochenblatt in Ravensburg fortführen will. Die Gespräche der beiden vorläufigen Insolvenzverwalter mit dem Interessenten sind vielversprechend.

Rechtsanwalt Michael Wahl wurde Anfang Dezember 2017 vom Amtsgericht Ravensburg zum vorläufigen Insolvenzverwalter der Wochenblatt Verlag Ravensburg GmbH & Co. KG bestellt. Betriebswirt Reinhard Wünsch ist vorläufiger Insolvenzverwalter der WBL Pressezustellservice GmbH und der MCT Media-Center Tuttlingen GmbH.

Sanierungsexperte Michael Wahl von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH sagt: „Wir führen derzeit aussichtsreiche Verhandlungen mit einem Investor. Es sind zwar noch mehrere Punkte für den geplanten Neustart zu klären, aber ich bin optimistisch, dass eine Lösung gelingt.“ In den kommenden drei Wochen muss beispielsweise sichergestellt werden, dass wichtige Anzeigen- und Beilagenkunden den Neustart des Wochenblatts als zweiten, unabhängigen Player im bisherigen Verbreitungsgebiet begrüßen und auch tatkräftig unterstützen. Die Verwalter streben eine Lösung bis Ende Januar an.

Der Verlag produziert wöchentlich ein kostenloses Anzeigenblatt mit Zustellung frei Haus in einer Gesamtauflage von rund 376.000 Exemplaren mit Ausgaben in Ravensburg, Bad Saulgau, Biberach, Riedlingen, Friedrichshafen, Lindau, Tuttlingen und Wangen. Der Investor und das Wochenblatt-Team planen die Neustart-Ausgabe für den 1. Februar 2018.

PLUTA Experten

michael-wahl-rechtsanwalt-pluta

Michael Wahl
Rechtsanwalt

reinhard-wuensch-betriebswirt-pluta

Reinhard Wünsch
Betriebswirt (VWA)

Ihr Pressekontakt

Patrick Sutter
relatio PR

+49 89 210 257-0

Als PDF herunterladen