100 Prozent Quote für Gläubiger des Maschinenbauers Baldwin Technology GmbH
Wir helfen Unternehmen.

100 Prozent Quote für Gläubiger des Maschinenbauers Baldwin Technology GmbH

26. Oktober 2021 · Augsburg/Friedberg · Geschäftsfeld Sanierung und Restrukturierung

Im Eigenverwaltungsverfahren der Baldwin Technology GmbH haben die Insolvenzgläubiger eine Ausschüttung von 100 Prozent erhalten. Das Insolvenzverfahren ist somit abgeschlossen und wurde mit Beschluss des Amtsgerichts Augsburg eingestellt. Die Geschäftsführung des Maschinenbauers aus Friedberg in Bayern wurde durch die Sanierungsexperten Philip Konen, Ludwig Stern, Georg Stemshorn und Dr. Stephan Laubereau von der Restrukturierungsgesellschaft PLUTA beratend unterstützt.

Die Baldwin Technology GmbH hatte im März 2021 beim Amtsgericht Augsburg einen Antrag auf ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung gestellt. Das Gericht bestellte Rechtsanwalt Christian Plail von der Kanzlei SGP Schneider Geiwitz zum Sachwalter.

In den vergangenen Monaten konnten im Rahmen des Eigenverwaltungsverfahren umfangreiche Sanierungsmaßnahmen umgesetzt werden. Der Geschäftsbetrieb wurde dabei vollumfänglich fortgeführt. Die Baldwin Technology GmbH konzentriert sich nunmehr in Friedberg auf die Bereiche Service, Forschung und Entwicklung, Engineering und Vertrieb. Eine Produktion gibt es in Friedberg nicht mehr, die Gesellschaft lässt ihre Produkte nun im Auftrag von einer Schwestergesellschaft, der Ahlbrandt System GmbH, in Lauterbach fertigen.

PLUTA-Sanierungsexperte Philip Konen erklärt: „Die Baldwin Technology GmbH wurde im Rahmen des Verfahrens in Eigenverwaltung saniert, um sich für die Zukunft neu aufzustellen.“ Georg Stemshorn ergänzt: „Durch die sehr gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten ist es gelungen, dass die Gläubiger eine Quote von 100 Prozent erhalten.“

Sachwalter Christian Plail sagt: „Unsere Aufgabe im Verfahren war es, die Interessen der Gläubiger zu wahren. Dieses Ziel konnten wir vollständig erreichen.“ Sein SGP-Kollege Matthias Räupke ergänzt hierzu: „Eine solch hohe Quote stellt ein außergewöhnliches Ergebnis dar. Alle Beteiligten haben in diesem Verfahren hervorragend zusammengearbeitet.“

Der Maschinenbauer aus Friedberg gehört zur Baldwin Technology Company Inc. aus den USA. Von der Antragstellung war nur die deutsche Gesellschaft in Friedberg betroffen. Der Gesellschafter hat wesentlich zur Sanierung beigetragen und so die Fortführung des Geschäftsbetriebs gesichert. Beraten wurde der Gesellschafter von Johann v. Keussler aus der Sozietät v. KEUSSLER RECHTSANWÄLTE.

PLUTA Experten

Philip Konen

Philip Konen
Rechtsanwalt

Ludwig Stern

Ludwig Stern
Diplom-Betriebswirt

Georg Jakob Stemshorn

Georg Jakob Stemshorn
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht, LL. M. (UvA)

Dr. Stephan Laubereau

Dr. Stephan Laubereau
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Diplom-Kaufmann

Ihr Pressekontakt

Patrick Sutter
relatio PR

+49 89 210 257-22

Als PDF herunterladen