Ivo-Meinert Willrodt - Rechtsanwalt | PLUTA Rechtsanwalts GmbH
Wir helfen Unternehmen.

Ivo-Meinert Willrodt

Ivo-Meinert Willrodt

Ivo-Meinert Willrodt ist seit 2018 Managing Partner der PLUTA Rechtsanwalts GmbH und Niederlassungsleiter diverser Standorte in Bayern (u.a. München, Regensburg, Hallbergmoos). Er ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Insolvenzrecht. Er studierte Rechtswissenschaften in Konstanz, Amiens (Frankreich) und München. Zudem studierte er Betriebswirtschaft in der Schweiz und hält einen Abschluss als Executive MBA der Hochschule St. Gallen.

Seine Tätigkeitsschwerpunkte sind die Sanierung und Fortführung von Unternehmen in Eigenverwaltungs- und in Regelinsolvenzverfahren. Daneben berät Herr Willrodt auf Basis langjähriger Erfahrung in Restrukturierungsmandaten und steht als Sanierungsgeschäftsführer/-vorstand (CRO) zur Verfügung. Als Sanierungsexperte ist er seit über 17 Jahren für PLUTA tätig und hat bereits mehr als 500 Firmeninsolvenzen mit bis zu 600 Mitarbeitern betreut. Er wird regelmäßig von verschiedenen deutschen Gerichten zum Insolvenzverwalter bestellt.

Nach erfolgreichem Abschluss der INSOL Global Insolvency Practice Course Class 2013 ist Ivo-Meinert Willrodt Fellow INSOL International. Darüber hinaus koordiniert er die PLUTA-Aktivitäten im internationalen Netzwerk BTG Global Advisory. Herr Willrodt ist Mitglied von INSOL International, INSOL Europe sowie des American Bankruptcy Institutes (ABI). Regelmäßig nimmt er an internationalen Insolvenz- und Restrukturierungkonferenzen als Referent teil.

Neben seiner bundesweiten Verwaltungs- und Beratungstätigkeit nimmt Herr Willrodt als Referent für die Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung im DAV regelmäßig Seminartätigkeiten wahr (Europäisches Insolvenzrecht). Seit 2018 ist er Mitglied im Beirat der Europagruppe der Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht & Sanierung. Außerdem ist er seit 2018 Vice President des europäischen Dachverbands der europäischen Insolvenzverwalterverbände mit Sitz in Brüssel (EIP). Desweiteren publiziert Rechtsanwalt Ivo Willrodt in internationalen Fachzeitschriften. Er ist Mitglied u. a. im DAV sowie im VID (Berufsverband der Insolvenzverwalter Deutschlands) und ein gesuchter Vortragspartner, der u. a. zu Themen wie StaRuG, Europäisches Insolvenzrecht, Geschäftsführerhaftung und Auswirkungen des Brexit referiert.

Ivo-Meinert Willrodt verfügt über profunde Kenntnisse in unterschiedlichsten Branchen. Branchenschwerpunkte sind Automotive, Bauindustrie, Finanzen (Emissionshäuser, Grauer Kapitalmarkt und Beteiligungskapitalmarkt), Maschinenbau, Messebau, Retail und Mode, produzierendes Gewerbe und Telekommunikation.

Aufgrund seiner mehrjährigen früheren Tätigkeit als Direktor einer börsennotierten (Mid-Cap-DAX) Beteiligungsgesellschaft in Deutschland und als CRO der deutsch-österreichischen BEA Elektrotechnik und Automation Technische Dienste Lausitz GmbH (Energiewirtschaft 90 Mio. € Umsatz) und des amerikanischen Chemieunternehmens SKW QUAB Chemicals Inc. (25 Mio. € Umsatz) verfügt Herr Willrodt außerdem über umfangreiches betriebswirtschaftliches Restrukturierungs-Know-How.

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Executive M.B.A.-HSG

Managing Partner PLUTA Rechtsanwalts GmbH, Niederlassungsleiter München, Hallbergmoos, Regensburg, Bestellter Insolvenzverwalter

+49 89 858963-3

vCard herunterladen

Niederlassungen

Werdegang

Schwerpunkte

  • Sanierung und Restrukturierung von Unternehmen in Regelinsolvenz- als auch Eigenverwaltungsverfahren als Insolvenzverwalter, Sachwalter und CRO
  • Insolvenzplanverfahren
  • Sanierungs- und Restrukturierungsberatung und Tätigkeit als Sanierungsgeschäftsführer bzw. Sanierungsvorstand (CRO)

Verhandlungssprachen

Deutsch, Englisch, Französisch

Wichtige Referenzen

Als Insolvenzverwalter

  • Bäumler Fashion GmbH (2020, Herstellung Textil Herrenmode): Fortführung des Vertriebs mit der Marke Bäumler (Jahresumsatz 11,8 Mio. € und Bilanzsumme 6,5 Mio. €).
  • lab4stlye GmbH (2020, Herstellung Textil Herrenmode): Fortführung des Vertriebs mit der Marke Feraud (Jahresumsatz 5,6 Mio. € und Bilanzsumme 7,2 Mio. €).
  • H'Hotel Betriebsgesellschaft Berlin mbH (2020, Hotelbetriebsgesellschaft): Liquidierung (Jahresumsatz 2,1 Mio. € und Bilanzsumme 2,7 Mio. €).
  • Monsoon Accessorize GmbH (2019, Int. Einzelhandel Fashion): Fortführung des Betriebs mit 210 Mitarbeitern und 31 Filialen in Deutschland (Jahresumsatz 16 Mio. € und Bilanzsumme 6,9 Mio. €).
  • SiWo-Bau GmbH (2019, Bau): Baufirma mit 400 Bauvorhaben und 26 Mitarbeitern und mehr als 426 Gläubigern (Bilanzsumme 43 Mio. €).
  • Future Telematics GmbH (2019, Forschungs- und Entwicklungsunternehmen): Fortführung und Sanierung und erfolgreicher Teilverkauf im Rahmen einer übertragenden Sanierung (Jahresumsatz 1,2 Mio. € und Bilanzsumme 4,2 Mio. €).
  • Stagegroup GmbH (2018, Veranstaltungstechnik und Messebau): Fortführung der Firma mit 34 Mitarbeitern (Jahresumsatz 7,5 Mio. € und Bilanzsumme 1,5 Mio. €).
  • WACO Wetterschutz-Dachsysteme GmbH (2018, Bau): Fortführung der Gerüstbaufirma, die im Bereich der Erstellung und Vermietung von Gerüsten und Wetterschutzdächern tätig war (Jahresumsatz 2,9 Mio. € und Bilanzsumme 2 Mio. €).
  • Eureka Navigations Solution AG (2017): Fortführung und Sanierung der auf Forschung und Entwicklung von Güterwagon-Trackingsystem spezialisierten Firma (Bilanzsumme ca.6 Mio. €). Erfolgreicher Verkauf der Firma im Rahmen einer übertragenden Sanierung.
  • GABO:mi Gesellschaft für Ablauforganisation milliarium mbH (2016, Projektmanagement): Fortführung und Sanierung der auf Prozess- und Projektmanagement von EU-Verbund-Forschungskonsortien spezialisierten Strategieberatungsfirma mit 29 Mitarbeitern (Jahresumsatz ca. 2,1 Mio. €) von April bis Juni 2016. Die Firma betreute 39 von der Europäischen Kommission finanzierte Forschungsprojekte mit Laufzeit bis zu 6 Jahren und Forschungsvolumen von 3 – 100 Mio. € in ganz Europa. Erfolgreicher Verkauf der Firma zum 01.07.2016 im Rahmen einer übertragenden Sanierung an einen Erwerber
  • Straubinger Metallbau GmbH (2015, Bau): Fortführung und Sanierung der Straubinger Metallbau GmbH mit 20 Mitarbeitern (Jahresumsatz ca. 3 Mio. €). Erfolgreicher Verkauf der Firma im Rahmen einer übertragenden Sanierung.
  • DEH GmbH (2015, Finanzanlagegeschäft): Abwicklung und Aufarbeitung des umfangreichen Beteiligungs- und Darlehensgeflechts der Finanzanlagegesellschaft. Es gibt mehr als 80 geschädigte Anleger.
  • Patent Pool Trust GmbH und Thormann Capital GmbH mit 650 geschädigten Anlegern (2013, Investmentgesellschaften aus dem deutschen "Grauen Kapitalmarkt"): Abwicklung und Liquidierung des umfangreichen Portfolios von Unternehmensinvestitionen beider Unternehmen
  • Reinhold Meister GmbH und seine Investitionen (2012, Bau): Management des noch laufenden Betriebs, die Restrukturierung und der Verkauf der Reinhold Meister GmbH mit 327 Mitarbeitern in Deggendorf (Jahresumsatz: 65 Millionen € und Umsatz der joint ventures 100 Millionen €). Verwaltung von mehr als 55 aktiven Baustellen in ganz Europa.
  • Zonzoo GmbH (2011, Telekommunikation): Management des noch laufenden Geschäfts, die Restrukturierung und den Verkauf von Zonzoo GmbH mit 14 Mitarbeitern in München (Jahresumsatz von rund 20 Millionen € im Jahr 2010).
  • Erasia Gruppe (2010, Zeitarbeitsfirma/Solar): Liquidierung der Erasia Personalmanagement GmbH & Co. KG (Jahresumsatz 2 Millionen €) mit 118 Mitarbeitern und 8 Mitarbeitern im Geschäftsfeld Montage Solarparks und Solaranlagen. Asset Sale der Erasia Management GmbH und Transfer von 25 Mitarbeitern.
  • Geiger technologies GmbH (2009, Automobilbranche): Management des noch laufenden Betriebs, die Restrukturierung und der Verkauf von Geiger technologies GmbH mit rund 600 Mitarbeitern in Garmisch (Jahresumsatz 80 Millionen €).

Als CRO in Eigenverwaltungsverfahren

  • Eluminocity GmbH, Ladestationen für E-Autos (2020, Start Up E Mobility): Erfolgreicher Verkauf im Rahmen einer übertragenden Sanierung. Erhalt aller Arbeitsplätze. Beratung der eigenverwaltenden Geschäftsleitung (Bilanzsumme 4,7 Mio. €).
  • Live Cycle GmbH (2020, Start Up Mobility/ Mitarbeiterfahrräder): Erfolgreicher Verkauf im Rahmen einer übertragenden Sanierung. Erhalt aller 53 Arbeitsplätze. Beratung der eigenverwaltenden Geschäftsleitung (Bilanzsumme 2 Mio. €).
  • Brabbler Secure Message and Data Exchange AG (2019, IT Messenger Service): Star Up IT mit 52 Mitarbeitern. Beratung der eigenverwaltenden Geschäftsleitung. (Bilanzsumme 5,3 Mio. €).

Als Sachwalter in Eigenverwaltungsverfahren

  • 08/2008–03/2009 CRO der BEA Elektrotechnik und Automation Technische Dienste Lausitz GmbH (Energie). Das Unternehmen erzielte mit 536 Mitarbeitern an den Standorten Spremberg, Düsseldorf, Wien und Osteuropa 2008 einen weltweiten Umsatz von etwa 90 Millionen €. Management des Restrukturierungsprozesses und der Entwicklung und Verwaltung der neuen globalen strategischen Neuausrichtung. Erfolgreicher Verkauf des Unternehmens an den Private-Equity-Investor BluO.
  • 01/2007–03/2009 Sekretär und Finanzdirektor der SKW Chemicals Inc. QUAB US (Chemie). Das Unternehmen erzielte im Jahr 2008 an den Standorten New Jersey und Alabama einen weltweiten Umsatz von ca. 25 Millionen USD. Verwaltung und Durchführung der Ausgliederung von Quab specialty chemicals business von der amerikanischen Degussa AG und Eingliederung des Geschäfts in die neu gegründete SKW QUAB Chemicals Inc. Erfolgreicher Verkauf der SKW Quab Chemicals Inc. an die börsennotierte SKW Stahl-Metallurgie Holding AG (S-DAX).

Pressemitteilungen

Unternehmensinformationen

Pressespiegel

Veröffentlichungen

KategorieTitel
Artikel, Beiträge, InterviewsBrexit and its Impact on Cross-Border Restructurings, INSOL World, 4th Quarter 2016, p. 24-26

Werdegang Ivo-Meinert Willrodt

2019

Managing Partner der PLUTA Rechtsanwalts GmbH

2013

Erfolgreiche Teilnahme am internationalen insolvenzrechtlichen Ausbildungsprogramm: INSOL Global Insolvency Practice Course Class of 2013 (Fellow INSOL International)

2009

Direktor und Rechtsanwalt der börsennotierten ARQUES Industries AG mit Sitz in Starnberg (S-DAX, Branche: Private Equity, Unternehmenssanierung und Beteiligungsmanagement)

2009

Secretary und Treasurer der SKW QUAB Chemicals Inc. USA (Branche: Chemieindustrie, 37 Mitarbeiter und ca. 25 Mio. US $ Umsatz)

2009

Geschäftsführer der BEA Elektrotechnik und Automation Technische Dienste Lausitz GmbH (Branche: Energiewirtschaft, 536 Mitarbeiter in Europa und ca. 90 Mio. € Umsatz)

2006

Studium BWL: Abschluss als Executive MBA an der Hochschule St. Gallen

2004

Fachanwalt für Insolvenzrecht

2002

Zweites juristisches Staatsexamen in Brandenburg, Wahlfachgruppe: Europa- und Völkerrecht; Referendariat im Land Brandenburg

2002

Insolvenzverwalter (zugelassener Rechtsanwalt und Executive Master Business Administration HSG Schweiz) und geschäftsführender Gesellschafter (seit 2018) bei der PLUTA Rechtsanwalts GmbH

2001

Aufbaustudium der Betriebswirtschaftslehre an der Fernuniversität Hagen/IWW Institut

2000

Studium der Rechtswissenschaften an der Ludwig- Maximilians- Universität München mit 1. Juristisches Staatsexamen in Bayern (Freischuss), Wahlfach: Europa- und Völkerrecht

1997

Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Amiens (Frankreich) im Rahmen eines Erasmus Stipendiums

1996

Studium der Rechtswissenschaften und Geschichte an der Universität Konstanz