PLUTA-Sanierungsexperte Laboga rettet Hello Vape
Wir helfen Unternehmen.

PLUTA-Sanierungsexperte Laboga rettet Hello Vape

28. Mai 2020 · Berlin · Geschäftsfeld Insolvenzverwaltung

Die Zukunft des bundesweit agierenden E-Zigarettenanbieters „Hello Vape“ ist gesichert. Alle derzeit betriebenen 16 Filialen werden fortgeführt und die Arbeitsplätze bleiben erhalten. Der Sanierungsexperte und Insolvenzverwalter Sebastian Laboga von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH konnte den Geschäftsbetrieb mit Wirkung zum 16. Mai 2020 auf einen strategischen Investor übertragen, der namentlich nicht genannt werden möchte.

Die Einzelhandelskette für E-Zigaretten und Zubehör „Hello Vape“ musste Ende Februar 2020 einen Insolvenzantrag stellen, da die geplante Wachstumsfinanzierung von einem Partner überraschend eingestellt wurde. Zusammen mit seinem PLUTA-Team, zu dem die Rechtsanwälte Tillman de Vries und Sven Braun gehörten, führte Laboga den Geschäftsbetrieb nach der Antragstellung unter schwierigen Bedingungen fort. Wegen der Corona-Pandemie waren aufgrund der behördlichen Anordnungen zwischenzeitlich fast alle Shops geschlossen.

Fortführung und Investorenprozess trotz Corona-Krise

„Die Corona-Krise hat dieses Verfahren maßgeblich beeinflusst. Nach dem bundesweiten Shutdown haben wir es geschafft, dass zehn Geschäfte in Berlin und Sachsen unter Beachtung der maßgeblichen Vorschriften bereits Ende März wieder geöffnet werden konnten. Das war ein wichtiges Zeichen für den gesamten Prozess. Dadurch konnten wir im PLUTA-Sanierungsteam die Insolvenzgeldvorfinanzierung für alle Mitarbeiter erfolgreich in die Wege leiten, was durch die zwischenzeitlichen Schließungen aller Shops wegen der Covid-19-Krise eine große Herausforderung war“, so PLUTA-Anwalt Laboga.

Im vorläufigen Verfahren startete der Insolvenzverwalter zusammen mit der erfahrenen M&A-Beratung Centuros aus Potsdam einen strukturierten Investorenprozess. Laboga ergänzt: „Dank der hervorragenden Arbeit des gesamten Teams hatten wir trotz der Corona-Krise ein reges Interesse von Investoren. Wir erhielten mehrere bindende Angebote, die umfassend geprüft wurden. Mit der nun erzielten Vereinbarung haben wir auch für die Gläubiger das bestmögliche Ergebnis erzielt.“ Rund 60 Mitarbeiter werden vom Käufer übernommen.

Der Käufer übernimmt alle zuletzt wieder geöffneten 16 Shops sowie die zwei Onlineshops www.e-zigarette-24.com und www.e-zigarette-grosshandel. Der Käufer prüft zudem die Eröffnung weiterer Shops, die das Unternehmen ursprünglich geplant hatte. Dies war aufgrund der Insolvenz aber nicht mehr möglich.

PLUTA Experten

Sebastian Laboga

Sebastian Laboga
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Steuerberater

Tillman de Vries

Tillman de Vries
Rechtsanwalt, LL.M. (London)

Sven Braun

Sven Braun
Rechtsanwalt

Ihr Pressekontakt

Patrick Sutter
relatio PR

+49 89 210 257-22

Als PDF herunterladen