Sanierungsexperte Pluta führt ifa Akademie fort
Wir helfen Unternehmen.

Sanierungsexperte Pluta führt ifa Akademie fort

16. August 2019 · Stuttgart · Geschäftsfeld Insolvenzverwaltung

• Durchführung aller Sprachkurse gesichert
• Neue Kurse können gebucht werden

Das Amtsgericht Stuttgart hat am 14. August 2019 die vorläufige Insolvenzverwaltung über das Vermögen der ifa Akademie gGmbH angeordnet. Sanierungsexperte Michael Pluta von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH wurde zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

Pluta erklärt: „Wir haben die aktuelle Situation analysiert und die Entscheidung getroffen, dass die Bildungsakademie den Geschäftsbetrieb fortführen wird. Alle Sprachkurse werden angeboten. Die Kunden können auch neue Kurse buchen.“ In den nächsten Wochen wird Pluta gemeinsam mit seinem Team Gespräche mit interessierten Investoren führen. „Die Akademie soll erhalten bleiben. Hierfür müssen wir eine Lösung mit dem Gesellschafter, dem ifa Verein, finden oder müssen einen Investor von außen suchen“, sagt Insolvenzrechtsexperte Pluta. Die Verfahrensbetreuung vor Ort übernimmt PLUTA-Sanierungsexperte Dr. Matthias Lehr.

Die ifa Akademie mit Sitz in Stuttgart bietet Deutschkurse für alle Niveaustufen an. Zudem führt die Einrichtung Seminare sowie Trainings für qualifizierte Fort- und Weiterbildungen durch. Die Akademie ist u.a. Kooperationspartner der internationalen Diplomatenausbildung des Auswärtigen Amtes. Im Jahr 2016 wurde die ifa Akademie als gemeinnützige GmbH aus dem Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) ausgegründet mit dem Ziel, Deutschkurse und Fortbildungen durchzuführen. Die ifa Akademie gGmbH beschäftigt zehn Mitarbeiter sowie knapp 40 Honorarlehrkräfte, die über die aktuelle Lage informiert wurden. Die Gehälter der Mitarbeiter sind über das Insolvenzgeld für drei Monate gesichert.

Grund für die Antragstellung der ifa Akademie sind Liquiditätsprobleme. Nach Angaben des Geschäftsführers hat sich Marktumfeld für das gemeinnützige Unternehmen in der Vergangenheit verschlechtert. Mit dem Rückgang der Migranten- und Flüchtlingszahlen ging auch die Nachfrage nach Deutschkursen zurück. Angesichts des hohen Wettbewerbsdrucks bieten einige Anbieter Sprachkurse zu sehr niedrigen Preisen an, mit denen die ifa Akademie bei ihrem Qualitätsanspruch nicht mithalten kann. Darüber hinaus war die Akademie nach Angaben des Geschäftsführers zuletzt Opfer von Hackerangriffen, die zur Folge hatten, dass die ifa Website mehrere Wochen nicht erreichbar war. Entsprechend verzeichnete die Akademie einen starken Rückgang der Kursteilnehmerzahlen.

Zuletzt hat sich die finanzielle Lage der Akademie wieder leicht verbessert, dennoch musste die Geschäftsführung einen Insolvenzantrag stellen, um das gemeinnützige Unternehmen mit den Mitteln des Insolvenzrechts sanieren zu können.

Pluta wird nun gemeinsam mit Dr. Lehr die finanzielle Lage genau analysieren. „Wir werden alle Bereiche untersuchen und die Kalkulationen durchleuchten. Es ist wichtig, dass sich die Gesellschaft selbst trägt und keine Verluste erwirtschaftet.“ Die Akademie steht für hohe Qualität. Die Onlinebewertung der Lehrkräfte liegt bei 4,7 von 5 Punkten. Die Mitarbeiter sind sehr motiviert.

PLUTA Experten

Michael Pluta

Michael Pluta
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht, vereidigter Buchprüfer

Dr. Matthias Lehr

Dr. Matthias Lehr
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

Ihr Pressekontakt

Patrick Sutter
relatio PR

+49 89 210 257-0

Als PDF herunterladen