Rechtsanwalt Stefan Conrads mehrt Insolvenzmasse der Gold-Zack AG durch Vergleichsabschlüsse
Wir helfen Unternehmen.

Rechtsanwalt Stefan Conrads mehrt Insolvenzmasse der Gold-Zack AG durch Vergleichsabschlüsse

7. April 2011 · Solingen · Geschäftsfeld Insolvenzverwaltung

Im Insolvenzverfahren der Gold-Zack AG konnte der Insolvenzverwalter RA Stefan Conrads mit zwei weiteren Vergleichen die Streitigkeiten über eine Reihe von Ansprüchen, darunter auch solche aus Organhaftung, erfolgreich beenden. Aus beiden Vergleichen erhält die Insolvenzmasse einen Betrag von insgesamt 3,5 Mio. €. Bis auf einen im Verhältnis geringen Restbetrag, der am 31.03.2012 fällig wird, ist die Summe bereits in Händen des Insolvenzverwalters.

Bereits zuvor konnte ein Vergleich mit dem Insolvenzverwalter der Gontard & MetallBank AG umgesetzt und ein Großteil der hieraus resultierenden Forderungen vereinnahmt werden. Dies ermöglichte es, im November 2010 auf die Insolvenzschulden der Gold-Zack AG eine Abschlagszahlung von 2,89585 % an die Gläubiger auszuschütten. Die auf die Wandelschuldverschreibungen entfallende Quote wurde an den gemeinsamen Vertreter der Inhaber ausgezahlt, der seinerseits die Verteilung vorgenommen hat.

Die weitere Abwicklung des Insolvenzverfahrens wird sich auf die Verwertung noch vorhandener Vermögensgegenstände und die Bearbeitung der angemeldeten noch bestrittenen Forderungen konzentrieren.

Die Auszahlung der abschließenden Quote erfolgt mit Beendigung des Insolvenzverfahrens. Die weitere Dauer des Insolvenzverfahrens ist auch im gegenwärtigen Verfahrensstadium leider nicht abschließend einschätzbar.

PLUTA Experte

Stefan Conrads

Stefan Conrads
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

Ihr Pressekontakt

Patrick Sutter
relatio PR

+49 89 210 257-0

Als PDF herunterladen