PLUTA-Restrukturierungsexperte Dr. Thiemann erzielt Investorenlösung für Prüfmaschinenhersteller
Wir helfen Unternehmen.

PLUTA-Restrukturierungsexperte Dr. Thiemann erzielt Investorenlösung für Prüfmaschinenhersteller

12. Dezember 2019 · Leipzig · Geschäftsfeld Insolvenzverwaltung

  • Strategischer Investor erwirbt Traditionsunternehmen WPM Werkstoffprüfsysteme
  • Alle Arbeitsplätze bleiben erhalten

Dr. Stephan Thiemann von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH hat eine Investorenlösung für die WPM Werkstoffprüfsysteme Leipzig GmbH erzielt. Der Sanierungsexperte verkaufte die Gesellschaft an die Kögel Werkstoff- und Materialprüfsysteme GmbH. Diese übernahm den Geschäftsbetrieb zum 1. Dezember 2019.

PLUTA-Sanierungsexperte Dr. Thiemann zeigt sich zufrieden mit dem Verkauf: „Wir führten den Betrieb fort und konnten innerhalb von vier Monaten einen strategischen Investor für das Traditionsunternehmen finden. Alle elf Mitarbeiter werden übernommen.“ Das Tätigkeitsfeld des Unternehmens, welches aus einem kleinen Handwerksbetrieb im Jahr 1881 hervorging, bleibt damit erhalten. Den Kaufvertrag haben die Verantwortlichen bereits unterzeichnet. Zum Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Neben Dr. Thiemann arbeitete im PLUTA-Team Gerd Kämpfe.

Ralf Kögel, Geschäftsführer von Kögel Werkstoff- und Materialprüfsysteme, sagt: „Es freut uns, dass wir den Zuschlag erhalten haben. WPM ist ein innovatives Unternehmen und verfügt über langjährige Erfahrung und Know-how in der Prüftechnik. Mit dem Zukauf erweitern wir sowohl unser Know-how als auch den Kundenstamm.“

Kögel Werkstoff- und Materialprüfsysteme wurde 1957 gegründet und ist Produzent von Prüfmaschinen und -geräten für verschiedenste Anwendungen. Zudem ist das Leipziger Unternehmen als ein unabhängiges akkreditiertes Kalibrierlabor tätig und wartet, modernisiert sowie repariert Prüfmaschinen, Waagen und sonstige Prüfgeräte.

Geschäftsbetrieb wurde uneingeschränkt fortgeführt

Im August 2019 hatte die WPM Werkstoffprüfsysteme Leipzig GmbH einen Insolvenzantrag gestellt. Das Amtsgericht Leipzig eröffnet das Verfahren am 1. Oktober 2019 und bestellte Rechtsanwalt Dr. Stephan Thiemann zum Insolvenzverwalter. Er führte den Geschäftsbetrieb in den vergangenen Monaten uneingeschränkt fort.

Über das Unternehmen
WPM Werkstoffprüfsysteme Leipzig GmbH ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Prüf- und Messmaschinen. Schwerpunkt sind Werkstoff- und Bauteiluntersuchungen. Namhafte Hersteller aus verschiedensten Branchen nutzen die Prüfmaschinen, um die eigenen Produkte kontinuierlich zu verbessern und eine lange Lebensdauer zu gewährleisten. WPM verfügt insbesondere über umfangreiche Erfahrungen im Bereich der Sonderprüfmaschinen für die Automotivebranche, die Luftfahrtindustrie, die Bahntechnik sowie die Baubranche. Zu den Kunden zählen nationale und internationale Unternehmen.

PLUTA Experten

Dr. Stephan Thiemann

Dr. Stephan Thiemann
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

Gerd Kämpfe

Gerd Kämpfe
Diplom-Ingenieur (FH)

Ihr Pressekontakt

Patrick Sutter
relatio PR

+49 89 210 257-22

Als PDF herunterladen