PLUTA-Expertin Dr. Rigol zur vorläufigen Insolvenzverwalterin von Montessori Bergisch Gladbach bestellt
Wir helfen Unternehmen.

PLUTA-Expertin Dr. Rigol zur vorläufigen Insolvenzverwalterin von Montessori Bergisch Gladbach bestellt

9. Oktober 2018 · Köln · Geschäftsfeld Insolvenzverwaltung

Der Vorstand des Elternvereins zur Förderung der Montessori Pädagogik e.V. (Montessori Elternverein e. V.) mit Sitz in Bergisch Gladbach hat am 17. September 2018 beim zuständigen Amtsgericht Köln einen Insolvenzantrag gestellt. Als vorläufige Insolvenzverwalterin bzw. Gutachterin wurde Frau Rechtsanwältin Dr. Ruth Rigol von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH bestellt.

Der Montessori Elternverein ist Träger der beiden Kindertagesstätten Reginharstraße 13 und Karl-Philipp-Straße 18 sowie des Offenen Ganztags (OGS) an der Gemeinschaftsgrundschule Lehmpöhle in Bensberg. In den beiden Kindertagesstätten werden 116 Plätze und in der OGS 185 Plätze angeboten.

Die Stadt Bergisch Gladbach ist sehr daran interessiert, dass der Betrieb der Einrichtungen ohne Unterbrechung fortgeführt werden kann und hat daher unmittelbar Kontakt mit der vorläufigen Insolvenzverwalterin aufgenommen. Die PLUTA-Sanierungsexpertin und ihr Team werden den Betrieb der Kindertagesstätten und der OGS sowie der Küche gemeinsam mit der Stadt fortführen. Die Entgelte der 51 Mitarbeiter sind über das Insolvenzgeld gesichert.

„Zusammen mit den sehr engagierten Mitarbeitern führen wir den Geschäftsbetrieb uneingeschränkt fort. Alle Beteiligten ziehen an einem Strang. Die qualifizierte Betreuung der Kinder ist weiterhin gewährleistet“, so PLUTA-Anwältin Dr. Rigol. Grund für den Insolvenzantrag waren Liquiditätsschwierigkeiten. Das PLUTA-Team verfügt über langjährige Erfahrung bei der Sanierung von sozialen Einrichtungen.

PLUTA Expertin

Dr. Ruth Rigol

Dr. Ruth Rigol
Rechtsanwältin, Fachanwältin für Arbeitsrecht, Fachanwältin für Insolvenzrecht

Ihr Pressekontakt

Patrick Sutter
relatio PR

+49 89 210 257-0

Als PDF herunterladen