Awetis veräußert Tochtergesellschaft an die Unternehmensgruppe Freudenberg
Wir helfen Unternehmen.

Awetis veräußert Tochtergesellschaft an die Unternehmensgruppe Freudenberg

12. Juni 2017 · Mannheim · Geschäftsfeld Sanierung und Restrukturierung

  • Erster Erfolg der Sanierung der Gesellschaft
  • Aussichtsreiche Investorengespräche für Awetis laufen

Die Awetis GmbH aus Laudenbach, ein Spezialist für Produktionstechnologie, hat ihre Tochtergesellschaft awetis systems GmbH & Co. KG an die international tätige Unternehmensgruppe Freudenberg veräußert. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Alle acht Mitarbeiter werden vom Erwerber übernommen. Damit kann die Awetis GmbH, die seit April in Eigenverwaltung saniert wird, einen ersten Erfolg vermelden.

Diplombetriebswirt Jochen Glück von der PLUTA Management GmbH ist seit April als Sanierungsgeschäftsführer (CRO) bei Awetis tätig. Der Restrukturierungsexperte erklärt: „Wir freuen uns über den erfolgreichen Verkauf. Eine gut geführte Eigenverwaltung ist ein ideales Instrument für Unternehmen in der Krise. Davon profitiert nicht nur das Unternehmen selbst, sondern auch die Mitarbeiter und insbesondere die Gläubiger, die mit einer hohen Quote rechnen können.“ Der Sanierungsexperte erwartet eine Quote für die Gläubiger von voraussichtlich über 50%, was deutlich über dem Durchschnitt liegt.

Der vorläufige Sachwalter Tobias Wahl von der Kanzlei anchor Rechtsanwälte sagt: Die Eigenverwaltung bei Awetis verläuft sehr positiv. Der Verkauf zeigt, dass mithilfe eines erfahrenen CRO solche Restrukturierungserfolge möglich sind, von der alle Beteiligten profitieren.“

Awetis hatte im April einen Antrag auf ein Eigenverwaltungsverfahren gestellt, dem das Amtsgericht Mannheim zustimmte. Zudem berief die Gesellschaft Jochen Glück in die Geschäftsführung. Das Unternehmen ist mit den Produktbereichen Automatisierung, Werkzeugbau und produktionsnahe IT gut aufgestellt. Die Awetis GmbH entstand 2010 im Zuge der Ausgliederung aus der Unternehmensgruppe Freudenberg.

„Unser Geschäftsbetrieb läuft und die Sanierung ist auf einem guten Weg. Zudem führen wir derzeit aussichtsreiche Gespräche mit Investoren“, sagt Jochen Glück. In den kommenden Monaten soll eine Investorenlösung realisiert werden.

Das PLUTA-Team leitet Dr. Maximilian Pluta. Er ist Geschäftsführer und Leiter der Restrukturierungsabteilung bei PLUTA. Neben Jochen Glück, Geschäftsführer der PLUTA Management GmbH, gehören zum Team noch Diplomkaufmann Andreas Hummel und Rechtsanwalt Rainer Bachert.

Informationen zum Verfahren

Die Eigenverwaltung ist ein gerichtliches Sanierungsverfahren zum Erhalt von Unternehmen in der Krise. Das Unternehmen darf unter Aufsicht eines Sachwalters und meistens unterstützt durch erfahrene Sanierungsexperten die Gesellschaft selbst durch die Krise führen. Nach einem 2-3 monatigen Vorverfahren mündet es in einem Hauptverfahren, in dem die Gläubiger ihre Forderungen anmelden können.

PLUTA Experten

Dr. Maximilian Pluta

Dr. Maximilian Pluta
Rechtsanwalt, Diplom-Kaufmann, Steuerberater

Jochen Glück

Jochen Glück
Diplom-Betriebswirt (FH)

Ihr Pressekontakt

Patrick Sutter
relatio PR

+49 89 210 257-0

Als PDF herunterladen